Deze site werkt prettiger als u javascript aanzet.

Alle Flexcon Top- und Flexcon Solar-Gefässe mit Butylmembrane

1 Mai 2017, 16:15

Ab jetzt sind nicht nur die 2- bis 80-Liter Flexcon Top- und Flexcon Solar-Ausdehnungsgefäße, sondern auch die 100- und 1000-Liter-Modelle mit Butylmembrane erhältlich. Ein großer Vorteil der Butylmembrane ist die minimale Durchlässigkeit. Das bedeutet, dass der Vordruck länger aufrecht erhalten wird, womit die Eignung für höhere Temperaturen gewährleistet ist. In Verbindung mit den anderen einzigartigen Eigenschaften überrascht es deshalb nicht, dass diese Ausdehnungsgefäße die besten auf dem Markt sind.

 

Flexcon Top

Ideal für Anwendungen in geschlossenen Zentralheizungs-, Kühl- und Klimasystemen. Die Butylmembrane ist für Temperaturen von bis zu 90  °C
geeignet.

  • Optimale Ausdehnungsgefäße dank innovativer Technologie und einer durchdachten Bauweise.
  • Der Gasraum wird mit Stickstoff anstelle von Luft befüllt, sodass Korrosion verhindert wird und der Vordruck länger stabil bleibt.
  • Für Frostschutzmittel auf Glykolbasis bis 50 % geeignet.
  • Der Gasraum wird mit Stickstoff anstelle von Luft befüllt, sodass Korrosion verhindert wird und der Vordruck länger stabil bleibt.
  • Die Garantie beträgt standardmäßig 7 Jahre. 

Sehen Sie sich die Flexcon Top-Serie in unserem Online-Katalog an.

Flexcon Solar

Speziell für die Verwendung in geschlossenen Solaranlagen konzipiert. Die Butylmembrane ist für Temperaturen von bis zu 110 °C geeignet.

  • Optimale Ausdehnungsgefäße dank innovativer Technologie und einer durchdachten Bauweise.
  • Das Gewinde am Wasseranschluss ist für den einfachen Anschluss des Gefäßes nicht beschichtet.
  • Für Frostschutzmittel auf Glykolbasis bis 50 % geeignet.
  • Der Gasraum wird mit Stickstoff anstelle von Luft befüllt, sodass Korrosion verhindert wird und der Vordruck länger stabil bleibt.
  • Die Garantie beträgt standardmäßig 5 Jahre.

Sehen Sie sich die Flexcon Solar-Serie in unserem Online-Katalog an. Oder lesen Sie die White paper zur Verwendung von Ausdehnungsgefäßen in Solaranlagen.