Deze site werkt prettiger als u javascript aanzet.

Geschichte - Von Anfang an ein internationales Unternehmen

Flamco begann zunächst mit der Entwicklung von Rohrschellen zur Wand- und Deckenmontage, bis Ende der 1950er / Anfang der 1960er Jahre eine wahre Revolution im Bereich Zentralheizungen eingeleitet wurde. Dank dem von Flamco selbst entwickelten Ausdehnungsgefäss wurden geschlossene Zentralheizungssysteme und alle damit verbundenen Vorteile zur Realität und eroberten den europäischen Markt. Doch damit noch nicht genug: Flamco setzte weiterhin auf Innovation und erfand neues Zubehör für Zentralheizungsanlagen. Wir entwickelten ein Vertriebsnetzwerk, bauten Kontakte in der Branche auf und wurden bald weltbekannt für unsere hochwertigen Qualitätsprodukte und unseren ausgezeichneten Service.

 

1956 - Die Gründung von Flamco N.V. und die Produktion der ersten Flamco Rohrschellen zur Wand- und Deckenmontage.
1959 - Flamco importiert Ausdehnungsgefässe in die Beneluxländer und entwickelt geschlossene Zentralheizungsanlagen. 
1960 - Der Excon kommt auf den Markt: das erste Ausdehnungsgefäss, das unter dem Namen Flamco vermarktet wurde. Das Gefäss wurde später in Flexcon umbenannt.
1963 -  Flamco N.V. wird von Internatio (Muller) N.V. übernommen.
1983 -  Das 10-millionste Ausdehnungsgefäss wird produziert.
1986 - Polynorm kauft die Flamco-Gruppe.
2002 - voestalpine AG übernimmt Flamco. 
2004 - Ein Produktionsniederlassung wird in China geöffnet.
2009 - Flamco hat sich zum weltweiten Marktführer der Branche entwickelt und ist heute in 67 Ländern aktiv.
2011  Flamco verlagert seine Unternehmenszentrale von Gouda nach Bunschoten.
2012 - Offizielle Eröffnung der neuen Produktionshallen in Bunschoten.